Textfeld: Verein zur Unterstützung basisdemokratischer Bewegungen

 

Workshop

 

Sozialer Widerstand in Namibia zwischen Privatisierung,

Neoliberalisierung und dem Kampf um den Boden –

Perspektiven einer Zusammenarbeit

 

26. September 2008, 13:00 – 17:00 Uhr

IG-Metall-Haus, Raum E 01, Alte Jakobstr. 149, Berlin

(U-Bhf. Hallesches Tor)

 

Textfeld: Welche Strategien gegen neoliberale Privatisierungsmaßnah- 
  men praktizieren soziale Gruppierungen in Namibia? 
Welche Alternativen zur neoliberalen Wirtschaftspolitik  
  werden in Namibia diskutiert?
Welche Anknüpfungspunkte und Perspektiven einer konkreten 
  internationalen Zusammenarbeit können aus den Erfahrungen
  verschiedenster Anti-Privatisierungsinitiativen entwickelt 
  werden?
Welche Bedeutung haben die bisherigen Vernetzungsversuche 
  (z.B. Weltsozialforum) für die praktische Arbeit vor Ort?
Welche Rolle kann eine Landreform bei der Bekämpfung der 
  Armut in Namibia spielen?
Welche Möglichkeiten sehen wir, die Arbeit der NaFWU zur 
  Verbesserung der Lebensbedingungen der Farmarbeiter zu      
  unterstützen? Welche Rolle können die deutschen Gewerk-
  schaften und Basisinitiativen dabei übernehmen?

       zurück ...

 

mit Alfred Angula,

Generalsekretär der namibischen Farmarbeitergewerkschaft, NaFWU,

und Herbert Jauch, Labour Resource and Research Institute (LaRRI), Namibia